Was ist denn nun diese „AV“

Das Künstlersozialversicherungsgesetzt (KSVG) bietet abgabepflichtigen Unternehmen die Möglichkeit, ihre Künstlersozialabgabe mit Zustimmung der Künstlersozialkasse (KSK) in einem vereinfachten Verfahren über eine so genannte „Ausgleichsvereinigung“ (AV)  an die KSK abzuführen. Dazu wurde im Jahr 2010 zwischen dem LaFT Ba-Wü und der KSK eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Die AV zieht die fälligen Abgaben im vereinbarten Turnus von den Theatern ein, sammelt sie auf einem Treuhandkonto und führt sie monatlich als Vorauszahlung an die KSK ab. Also eine ganz einfach Einrichtung, die den Theatern viel Aufwand erspart und Rechtssicherheit auch für die vergangenen Jahre gibt.